KAMEL-WANDERTREKKING quer durch den sinai - auf dem Kamel, per Schiff oder Pedes | Ferien, Kurse, Kunst von andersreisen-kreativ!

Pinsel
andersreisen-kreativ: ferien, kurse, kunst sehen - erleben - gestalten

kamel-wandertrekking quer durch den sinai

wüstenparadies sinai - tempel - kamele - beduinen

höhepunkte dieser reise

• wilde gebirgslandschaften

• ausgedehntes kameltrekking

• viele authentische begegnungen mit dem alltag der beduinen

• der pharaonische hathor tempel und spuren des alten ägyptens

das kameltrekking beginnt in der nähe des golfs von aqaba und endet unweit des suezkanals in serabit el khadem, dem einzigen pharaonentempel im sinai. einst lagen dort türkisminen und ganz in der nähe wurde kupfer abgebaut. heute bieten die auf einem berg gelegenen ruinen einen einblick in längst vergangene zeiten, als es noch nicht so viel pomp und luxus gab wie bei den späteren pharaonendynastien. zudem ist der blick in die ebene atemberaubend. unterwegs werden sie das stammesgebiet vier verschiedener beduinenstämme durchwandern, u.a. des stammes der tiaha bei denen moses und das volk israel 40 jahre herum geirrt sein sollen. auf diesen spuren werden sie sich auf ihrem kamel fortbewegen unter der kundigen leitung der liebevollen beduinen.

programm

1. tag: anreise nach sharm-el-sheikh, abholung am flughafen sharm-el-sheikh. transfer in die wüste und übernachtung im freien.

2. – 10. tag: kameltrekking (9 tage), das kameltrekking beginnt im stammesgebiet der muzzena beduinen, die sie auch auf der ganzen reise begleiten werden. viele der beduinenfamilien haben sich von den vorzügen der sesshaftigkeit begeistern lassen, jedoch gibt es auch einen trend zurück zum leben in der wüste. gleich am ersten tag werden wir bei einer nomadenfamilie tee trinken. vielleicht treffen wir beim gebel barqa auf weitere beduinen des tarabin stammes, welche dort ihre gärten unterhalten. das lange wadi zalaga ist nur einmal jährlich bevölkert, wenn im januar eines der grössten kamelrennen im sinai stattfindet. bestimmt erzählen ihnen die beduinen abends am feuer ihre spannenden geschichten und sie erhalten einblicke in ihr stammesleben, das nach ganz anderen gesetzmässigkeiten verläuft als unsere europäischen umgangsformen.

sie bewegen sich während den 10 tagen durch sich ständig ändernde landschaften, enge schluchten, farbenprächtige täler, steinige pässe, hochplateaus, sanfte weite sandebenen und dünen, bewundern filigrane strukturen im sandstein oder erfreuen sich an den verschiedenen farben der granitfelsen. übernachten werden sie immer im freien mit blick auf den unendlichen sternenhimmel.

am letzten trekkingtag besteigen sie gegen abend den gebel serabit. dort befinden sich die ruinen des hathortempels, der ägyptischen göttin des himmels, der musik und der liebe gewidmet. sie geniessen einen phantastischen ausblick. nach dem abstieg übernachten sie in einer weiten sandlandschaft am fusse des gebel serabit auf dem stammesgebiet der alagat beduinen. eine familie wird für sie ein beduinenzelt aufbauen und für ihr leibliches wohl sorgen. am nächsten morgen heisst es abschied nehmen von den begleitern und kamelen.

11. tag: nach nuweiba, nach dem frühstück fahren sie per geländefahrzeug zur asphaltstrasse und weiter durch das wadi feran mit der grössten palmenoase im südsinai. quer durch den sinai erreichen sie gegen abend nuweiba am roten meer. abendessen und hotelübernachtung.

12. tag: ruhetag in nuweiba, geniessen sie die ruhe und den strand im hotel.

13. tag: transfer zum flughafen sharm-el-sheikh oder verlängerung in nuweiba oder dahab.

 

Copyright © 1999-2018 by andersreisen-kreativ · Iris Zürcher
Stand: 15.05.2012 09:52:47